Ulrike Quast (D)

Kopf 2

Ihre musikalische Ausbildung begann Ulrike Quast bereits in der Schulzeit mit Violin- und Gesangsunterricht an der Musikschule Bautzen. Während ihres Studiums in Leipzig (Russisch/Englisch-Erwachsenenbildung) erhielt sie an der Musikhochschule weiterhin Gesangsunterricht. Später war sie Sängerin und Geigerin der Leipziger Folkrock-Band „Pickant“.

In ihrer „musikalischen Pause“ promovierte Ulrike Quast in Pädagogischer Psychologie (zum musikgestützten Lernen) und war in Forschung und Lehre tätig. Seit 2000 arbeitet sie als freiberufliche Dozentin in der Lehrerfortbildung sowie als Autorin wissenschaftlicher, fachlicher und belletristischer Veröffentlichungen.

Die musikalische Betätigung nahm Ulrike Quast erst wieder 2008 auf und wirkte zunächst in zwei Duos mit amerikanischem Folk und als Singer/Songwriterin. 2014 wurde sie Gründungsmitglied von „Shuriaki“.

http://www.ulrike-quast.de/

Dmitrij Kolosov (RU)

kopf_Dima

Dmitrij Kolosov studierte Musik an der Altaier Staatlichen Akademie der Künste und Kultur und war als Musiklehrer, Tonmeister und Orchesterleiter an einer russischen Musikschule tätig. Außerdem spielte er Rockmusik in verschiedenen Bands.

Später absolvierte er ein Studium der Wirtschaftsinformatik an der Altaier Staatlichen Technischen Universität. Danach arbeitete er als Wirtschaftsingenieur, Programmierer, Verwalter von Datenbanken etc. in zwei russischen Unternehmen.

Seit 2014 lebt Dmitrij Kolosov in Deutschland und ist wiederum als Musikschullehrer und Programmierer tätig. 2018 wurde er Mitglied von „Shuriaki“. Der Multi-Instrumentalist spielt neben dem Bajan (Knopfakkordeon) auch Gitarre, Flöte, Saxophon und Balalaika.

Darek (Boshidar) Kirilov (BG)

Darek

Der aus Bulgarien stammende Musiker Darek Kirilov siedelte 1986 nach Deutschland über. Er wurde in Weimar zum Musikstudium aufgenommen, entschied sich aber dann um und studierte Lebensmittelchemie an der TU Dresden.

Seit 1996 ist er freiberuflicher Musiker und wirkte als Bassist und/oder Gitarrist in verschiedenen Bands und musikalischen Projekten. U.a. war er Mitglied der „Swingin‘ Bluebirds“, der Band „The Souldiers“ sowie der legendären Jonny-Cash-Revival-Band „The Cashbags“, mit denen er durch Europa tourte.

Heute lebt Darek Kirilov in Dresden, wo er in mehreren Musikschulen die Fächer „Gitarre“ und „Musiktheorie“ unterrichtet. Außerdem ist er als Rockmusiker mit einer Meißener Band unterwegs. 2017 war Darek Kirilov schon einmal für mehrere Monate Aushilfsgitarrist bei „Shuriaki“. Seit 2019 ist er festes Mitglied der Band.

Wolfgang Heichen (D)

wolfgang

Wolfgang Heichen studierte Gitarre und Komposition an der Hochschule für Musik in Dresden. Nach dem Studium arbeitete er etwa 15 Jahre lang zusammen mit Sandra Mo und Jan Gregor und war in Rundfunk und Fernsehen zu hören und zu sehen.

Während dieser Zeit entdeckte er seine Liebe zur osteuropäischen Musik, besonders zur Musik der Roma. So entstand dann auch u.a. die Schallplatte „Zigeunerlieder“ mit Sandra Mo, für die Wolfgang Heichen als Arrangeur und Gitarrist tätig war.

Seit der Wende wirkte er in verschiedenen Projekten, insbesondere als Instrumentalist (Gitarre, Synthesizer), Komponist, Arrangeur und Texter. Darüber hinaus besitzt er ein eigenes Tonstudio. Im Mai 2016 kehrte Wolfgang Heichen zu seinen Wurzeln zurück und wurde Mitglied von „Shuriaki“.

http://www.wh2000.de